Goldsprint

Berlin

Der Giro… 25. Mai 2009

läuft, interessiert jedoch sportlich kaum. Und, wie bereits angemerkt, bieten lediglich die Kasachen von Astana Unterhaltung- mal bezahlen sie ihre Profis, mal nur etappenweise. Armstrong boykottiert die Presse. Und ist vom grössten Komiker des Teams, dem Teamchef Bruyneel, bereits öffentlich abgeschrieben worden:

„Ich erwarte nicht, dass er bei diesem Giro noch ein super Resultat erzielt.“

Der anderswo davon ausgeht, dass die Kasachen und er unterschiedliche Buchungssysteme verwenden- auch eine Erklärung der grossen offenen Fragen, warum die Kohle nicht ankommt bzw. wieviel denn eigentlich noch fehlt.

Doch es gibt auch gute Nachrichten, älter, aber bislang übersehen. Hydratation ist ja bekanntlich sehr wichtig. Manche nutzen die isotonischen Effekte des Weizenbieres, andere absurd teure Sportgetränke. Wunderten Sie sich jemals, was mit den Unmengen von Flaschen geschieht, die Profifahrer während der bekannte Rundfahrten durch Handzeichen anfordern, von Begleitfahrzeugen erhalten, leeren und anschliessend elegant von sich werfen? Nicht?

Einmal durfte ich die unglaubliche Langeweile einer Tour- Etappe live erleben (es regnete, stundenlang passierte nichts, dann kamen Autos, verteilten Winkelemente, die KPF- Zeitung L’Humanité, Werbequatsch; dann passierte wieder nichts, dann kam das Fahrerfeld- und war auch gleich wieder weg). Und sah: die Dinger werden gesammelt. Von irgendwelchen anderen Gelangweilten, die anscheinend auf gebrauchte Dinge stehen, an denen irgendeine Berühmtheit mal genuckelt hat. Nun ja.

Zu den guten Nachrichten: elite, einer der Hersteller dieser Flaschen, hat sich für den Fall, dass eine nicht aufgefunden werden sollte, Gedanken gemacht. Und eine kompostierbare Flasche entwickelt, „Nature Bottle“ getauft. Das Cervélo Test Team fährt bereits damit. Und elite verspricht, die Dinger würden innerhalb eines Jahres verrotten.

Zu den unterhaltsameren Dingen: auch der Radfahrer in diesem Video wirft eine Flasche von sich. Vermutlich unkompostierbar. Enjoy this classic!

Category Allgemeines, Events, News | Tags:
1 Comment

  1. bemme51 sagt:

    könnte man irgendwie bei 90% aller kunstoffsachen im täglichen leben so machen.

    und der specialized-werbe-film, ja der is schon’n klassiker, witzig wie oft in den kommentaren leute aufkreuzen und das ding für echt halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.